Fünf Fragen, die mir meine Kunden gerne stellen:

Wie bist Du Fotografin geworden?

Ich liebe es, zu beobachten, Menschen, Natur, Design, Architektur und die Schönheit in all dem zu entdecken. Die grafische Wirkung von Licht, Schatten und Formen hat mich schon als Kind fasziniert. Mit 12 war mir klar, dass ich meine Passion zum Beruf machen würde und verfolgte diesen Weg über eine Ausbildung zur Werbefotografin in den Vogelsänger Studios.

Worauf hast Du Dich spezialisiert?

Kunden buchen mich in erster Linie wegen meiner Bildsprache und kommen vor allem aus dem Bereich Wirtschaft und Kultur. Wichtiger als eine Spezialisierung ist für mich jedoch meine Neugier auf neue Herausforderungen und mein Anspruch an eine klare, in sich ruhende, grafische und lichttechnisch interessante Bildsprache: Wo und wie finde ich die ausdrucksstarke Seite in einem Gesicht, wann fällt wie das Licht auf ein Gebäude, um eine bestimmte Aussage zu erzeugen, was lasse ich von einem Produkt eventuell weg, um es für unser Gehirn interessanter zu machen, weil es sich den fehlenden Teil dazu denken muss. An meinen Kunden schätze ich die zwischenmenschliche Harmonie, dass sie für ihre Werbung viel Wert auf gute Fotografie legen und sich bei ihrem Anspruch an Fotografie oft die gleichen Fragen stellen wie ich.

Was war für Dich ein großer Erfolg?

Ein großer Erfolg war es, dass ich meine Mutter davon überzeugen konnte, mir einen Platz im Waschkeller für mein Fotolabor zu überlassen und dass meine Chemiekanister neben dem Waschmittel stehen durften. Eine Auszeichnung wie den Kodak European Gold Award für Portraitfotografie zu erhalten, war eine besondere Erfahrung. Mein größter Erfolg ist es jedoch, dass ich meinen Traumberuf ausüben kann – und dabei Menschen und Unternehmen helfen kann, ihre eigenen Ziele zu verwirklichen.

Was ist besser, Nikon oder Canon?

Wie oft wurde mir diese Frage schon gestellt...;-)...Was fährt besser, ein Audi oder ein Mercedes?... Meiner Meinung nach ist das eine Geschmackssache: Ich persönlich mag die Haptik und das Auslösegeräusch der Nikon und Fuji-X-Kameras. Technik muss in erster Linie Spaß machen und darf nicht überbewertet werden. Ein gutes Bild macht ja bekanntlich der Fotograf.

Man hört es Ihnen gar nicht an, dass... ?

Ja, ich bin Niederländerin, in Hamburg geboren und zweisprachig aufgewachsen. Deshalb kann ich leider nicht mit niederländischem Akzent kokettieren.

 

PS:

  • Das schönste Licht gibt es für mich in Neuseeland, in Norwegen und auf der Insel Palma.
  • Ein Cappuccino mit frisch gemahlenen Bohnen zubereitet, zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.
  • Barbra Streisand, Keith Jarrett und Rossini stehen auf meiner Playlist ganz oben.
  • Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob wir zueinander passen: Mehr Bilder von mir finden Sie bei plainpicture oder schauen Sie doch einfach mal auf meinem BLOG vorbei.